BiO – Bill in Orange von Markus Bender

Der Zaubertrick, bei dem ein Geldschein plötzlich in einer Zitrone erscheint, ist hinlänglich bekannt, denn es gibt viele Variationen davon und die meisten namhaften Zauberkünstler führen irgendeine davon vor.

Mit BiO – Bill in Orange legt Markus Bender nun nach und liefert eine verbesserte Systematik die auf einem ganz anderen Grundprinzip basiert. Bei den meisten bisherigen Versionen von Bill in Lemon musste der Geldschein auf eine mehr oder weniger praktikable Weise in die Frucht hinein gebracht werden. Man erinnert sich da zum Beispiel an ein altes Trickprinzip bei dem der Geldschein während der Vorführung in ein spezielles Messer geklemmt werde musste um diesen beim Schneiden in der Frucht abzulegen. Die Nachteile dieser Variante (die sich deshalb auch kaum durchsetzen konnte) war, dass der Geldschein manchmal nicht in der Frucht zurückbleiben wollte und wenn es dann doch einmal klappte, dann lag der Geldschein exakt entlang der Schnittrichtung – Recht auffällig, finden Sie nicht?

Die zahlreichen anderen Varianten, die mit einem Trichter funktionierten, mittels dessen man die Frucht mit dem Geldschein befüllte, werden hier nicht weiter genannt, denn wer das schon einmal in der Praxis vorgeführt hat, der kennt die Schwachstellen dieses Trickprinzips.

BiO - Bill in Orange

BiO - Bill in Orange

Bei BiO – Bill in Orange kommt nun eine Trick-Variante, die ohne spezielles Messer und ohne Trichter auskommt. Tatsächlich kann man hier die Frucht vorher und nachher vom Zuschauer untersuchen lassen, denn die Orange ist völlig unversehrt.

Das Trickprinzip ist bei BiO – Bill in Orange ein völlig anderes, denn diesmal wird die Frucht bis zum Schluss nicht mehr berührt und der Geldschein befindet sich schon die ganze Zeit über im Inneren. Dies macht die Vorführung extrem einfach und sicher – der Klimax kann sogar umringt von Zuschauern vorgeführt werden.

Nachdem BiO – Bill in Orange zu Markus Benders Signature-Effekten gehört und von ihm seit über 10 Jahren mit sehr großen Erfolg vorgeführt wird, kostete ihn die Veröffentlichung des Trickprinzips laut eigenen Aussagen sehr viel Überwindung. Gut dass es schließlich geklappt hat. BiO – Bill in Orange ist eine echte Bereicherung für den StandUp-Künstler.

Auf der DVD findet man neben dem Trickprinzip auch gleich den kompletten Vortrag. Dieser dauert ca. 8 bis 10 Minuten und kann praktisch direkt in die eigene Show übernommen werden.


Fazit:
Unter den vielen “Bill in Lemon”-Versionen die es so gibt, ist “BiO – Bill in Orange” mit Sicherheit einer der besten, wenn nicht sogar der Beste! Die Routine ist schlüssig, überzeugend und praktikabel. Wer einen geliehenen Geldschein in eine Frucht hinein zaubern will, der sollte sich diese Variante auf jeden Fall ansehen

Author: Anna van Lengen

Share This Post On