Black Water – Clear Water & Sands of the Desert

Optisch ein absoluter Hingucker. Es sieht aus wie echte Magie (wenns denn klappt). Tricktechnisch bzw. vom Handling her liegt hier einiges im Argen. Im Video klappt natürlich alles hervorragend. Stellt sich jedoch die Frage wie oft musste das Video gedreht werden, bis das einmal so war.

Aus eigener Erfahrung mit beiden Trickprinzipien kann ich nur sagen, dass es eine riesen Sauerei auf der Bühne gibt und das man sich nicht drauf verlassen kann das es auch richtig gut funktioniert. Da ich den Effekt selbst sehr gern vorgeführt hätte, hab ich viel Zeit und auch Geld in die Tests gesteckt, denn nur mit dem beiden Tricks alleine ist es nicht getan. Man braucht ständig teure Refills (vor allem für Black Water – Clear Water), man brauch ein stabiles großes Glas und weitere Kleinigkeiten. Alles in allem viel zu schleppen und ob sich das für einen unzuverlässigen Effekt eignet, bei dem viel schief gehen kann, darf jeder selbst entscheiden.

Fakt ist, dass man den Sand am Ende kaum noch mit einer Hand aus dem Glas bekommt, ohne viel davon auf den Boden zu verschütten. Zudem bleibt immer was im Wasser zurück und ist damit dann verloren. Somit geht einem auch schnell der Sand aus, den der Zoll auch mal gerne zu Teilen einbehält (vor allem den roten und den gelben).

 
Fazit

Für mich eine klare Enttäuschung. Der Effekt ist alles andere als Praxistauglich. Ich halte mich selten auf Bühnen auf, wo der Veranstalter sagt “Egal wie viel Dreck und Sauerei Sie machen, Hauptsache die Show ist gut”. Als Zauberer hat man ja teilweise schon nach nem Snowstorm, den man einfach weg kehren oder saugen kann ein schlechtes Gewissen. Zumindest geht das mir so. Jedoch kommen auch hartgesottenere Kandidaten hier, aufgrund der Unzuverlässigkeit, kaum zum Zug, denn das Wasser verfärbt sich manchmal sehr schnell und manchmal total langsam.

Gesamtbewertung 2/10 (Die zwei aber nur wegen dem schönen Video)

Author: Julia Wertheim

Share This Post On