Scribble von Markus Bender und Tobias Ismaier

Seit Anfang April 2012 ist der Effekt mit dem Titel “Scribble” auf dem magischen Markt erhältlich und seither hat sich dieser in der Zauberszene viele Freunde gemacht. Doch was genau verbirgt sich hinter Sribble?

Zunächst einmal bekommt man ein kleines aber feines Set geliefert welches aus einem Gimmick und einem Filzstift sowie aus einer deutschprachigen Anleitungs-DVD besteht. Das Gimmick sieht auf den ersten Blick recht unscheinbar aus – wer das Trickgeheimnis nicht kennt, wird beim Anblick des Gimmicks erst einmal ins Grübeln kommen, soviel ist sicher!

Legt man dann jedoch die DVD ein und sieht sich die Trickerklärung an, fällt es einem wie Schuppen von den Augen. Das Gimmick funktioniert in Kombination mit einem “Trägermedium” (das kann z.B. ein Kartenspiel sein oder auch eine Visitenkarte). Der Stift spielt dabei auch eine tragende Rolle.

Scribble

Scribble

Hat man sich nun mit dem Trickgeheimnis vertraut gemacht, ist man in der Lage, direkt und ohne Fragen an Informationen zu gelangen, die nur in den Gedanken des Zuschauers existieren. Einzige Voraussetzung hierfür ist, dass sich der Zuschauer diese Information auf einen Zettel notiert. Der ganze Vorgang ist bei der Vorführung sehr einfach zu rechtfertigen, denn schließlich will man sicher gehen, dass der Zuschauer die Information nicht vergisst und außerdem soll für die anderen Zuschauer später ein Beweis vorhanden sein – also wird die Information vom Zuschauer auf einen Zettel (oder auf eine Visitenkarte) notiert und von ihm selbst beiseite gebracht. Als vorführender Zauberkünstler sieht man weder was der Zuschauer aufschreibt und den Zettel bekommt man auch nicht in die Finger, dennoch weiß man sofort um was es geht und das kann man dann nach Belieben ausspielen.

Das tolle daran: die Information kann im Grunde genommen alles sein, was dem Zuschauer gerade so einfällt. Zwar bietet es sich an, die Auswahl im Zuge eines Kartentricks (wie auf der DVD gezeigt) auf die 52 Kartenwerte zu beschränken, damit ein schlüssiger Trickablauf möglich ist – in diesem Fall kann der Zuschauer aus einem Kartenspiel jede x-beliebige Spielkarte wählen (alles natürlich nur in Gedanken, die Karte wird nicht gezogen oder berührt, sondern nur rein gedanklich ausgewählt). Andererseits kann man den Effekt natürlich auch als Mental-Nummer Verpacken und ohne Karten vorführen, entsprechend kann sich der Zuschauer auch Namen, Gegenstände, Farben, Symbole oder Buchstaben ausdenken. Sobald er für sich selbst eine Notiz macht weiß der vorführende Mentalist, an was der Zuschauer denkt.

Scribble

Scribble Rückseite

Auf der DVD werden vier verschiedene Vorführ-Varianten erklärt und zudem ist im Inneren der DVD-Hülle ein geheimer Code zu finden. Dieser Geheimcode ermöglicht den Zugang zu einem geschlossenen Bereich im Internet – dort werden zukünftig Erweiterungen und weitere Tipps und Tricks zu finden sein. Wer selbst eine Routine mit dem Scribble-Gimmick erfindet, kann diese auch im geschlossenen Bereich veröffentlichen lassen und sich auf diesem Wege als Teil des Scribble-Projekts verewigen.

Und wie sieht es mit dem Schwierigkeitsgrad aus? Diese Frage ist schnell beantwortet: Kinderleicht! Einfach auspacken, DVD ansehen, Gimmick einbauen und rund 20 Minuten Übungszeit investieren. Es gibt keine Griffe und keine schwierigen Techniken zu erlernen, man muss sich einfach nur mit dem Trickablauf vertraut machen und schon kann man mit Scibble Gedanken lesen.

 
Fazit

Scribble ist so vielseitig einsetzbar, dass sicherlich für jeden etwas dabei ist. Hat man das Gimmick erst einmal platziert (z.B. in einem Kartenspiel), ist man jederzeit für eine Vorführung bereit und wenn man sich erst einmal an Scribble gewöhnt hat, wird man es nicht mehr hergeben wollen. Preislich kann man auch nicht meckern, denn immerhin bekommt man neben der ausführlichen, deutschprachigen DVD und dem Gimmick sowie dem speziellen Filzstift auch noch ein Hilfsmittel zum Reset des Gimmicks sowie den oben genannten Zugang zum geschlossenen Bereich. Und wenn man bedenkt, wie viele Gedanken man mit Scribble lesen kann (… und auch lesen wird!!!) dann handelt es sich hierbei um ein echtes Schnäppchen.

Gesamtbewertung: 10/10

Author: Malvin Deil

Share This Post On