Myth von Mark Gray

Ist Myth ein weiteres Highlight von Alakazam oder eher einer der Effekte, die das Close Up Case nur mit weiteren speziell präparierten Spielen zumüllen und die dann doch keiner vorführt? Ich habe mit den Effekt genau angeschaut und meinen aktuellen ACAAN Effekt durch Myth testweise ersetzt. Vom Ergebnis war ich sehr überrascht.

Myt von Mark Gray

Myth von Mark Gray

Normalerweise versuche ich präparierte oder gelegte Spiele in meinem Close Up Programm sehr selten einzusetzen, denn mir ist die Gefahr zu hoch, dass es irgendwann auffällt. Z.B. dann wenn ein Zuschauer zuvor eine Karte unterschrieben und behalten hat und diese dann im scheinbar gleichen Spiel (welches gegen ein präpariertes ausgetauscht wurde) wieder auftaucht. Murphys Law wird immer öfter zuschlagen und genau diese Karte liegt im präparierten Spiel durch Zufall unten und wird gesehen. Für mich muss der Effekt, den ich mit dem präparierten Spiel erreiche schon sehr gut sein, damit ich dieses Risiko auf mich nehme. Myth ist definitiv einer dieser Effekte.

Der Effekt ist nach kurzem einüben und einmaligem etwas aufwändigerem Beschriften der Karten vorführbar. Während der Erklärung unterhalten sich Peter Nardi und Mark Gray immer wieder angeregt auf der DVD, was für Menschen mit schlechteren Englischkenntnissen etwas schwer zu Verstehen sein dürfte. Hierfür ziehe ich einen Punkt von der Wertung ab. Jedoch sollte man die Quintessenz des Ganzen und die Handhabung des Effektes mit mäßigen Englischkenntnissen verstehen können.


Fazit

Es gibt viele ACAAN Effekte, für die man ein spezielles Deck benötigt. Myth ist meiner Meinung einer der besten davon, denn er bringt etwas mit, das vielen ACAAN Effekten abgeht. Zeit! Wenn man mit vier Zuschauern arbeitet und alle einzeln abheben lässt (wie im Demo Video) bekommt der Effekt eine optimale Länge. Bei den meisten ACAAN ist der Effekt sehr schnell vorbei. Der Zuschauer wird gebeten sich eine Karte und/oder eine Zahl zu denken, der Künstler oder der Zuschauer blättert das Spiel auf und BÄM die Karte ist da. Vielen Zuschauern geht das einfach zu schnell vor allem hinterfragen sie oft den Sinn des Effektes. Natürlich kann ich die Dauer jedes ACAAN Effektes in die Länge ziehen, indem ich die Zuschauer “volllabere”, jedoch wird es dem Zuschauer dann schnell langweilig weil in der Zeit nichts passiert. Durch die Handhabung von Myth wirkt der Effekt keinesfalls in die Länge gezogen oder dergleichen, verschafft einem aber die nötige Zeit um den Zuschauer an den Effekt heran zu führen und ihm näher zu bringen, um was es bei dem Effekt geht und wie unmöglich das ganze eigentlich ist. Der Nachteil ist, man braucht gleich zwei Gimmickspiele (1 Punkt Abzug hierfür), hat aber dafür damit einen tollen Effekt im Gepäck.

Gesamtbewertung 8/10

Author: Julia Wertheim

Share This Post On