On/Off von Nicholas Lawrence

On/Off von Nicholas Lawrence ist eine Neuinterpretation des altbekannten Daumentricks. Ist dieser Effekt auch ein Update oder nur ein Aufguss des Klassikers?

Lieferumfang

  • Englischsprachige DVD, Laufzeit ca. 40 Minuten
  • Gimmick für eine der Versionen

Inhalt und Qualität der DVD

On/Off von Nicholas Lawrence

On/Off von Nicholas Lawrence

Nicholas Lawrence erklärt auf seiner DVD On/Off seine Variante des klassischen “verschwindenden Daumen”.  In seiner Routine wird jedoch der kleine Finger einer Hand samt Fingerring abgenommen und wieder angesetzt. Es werden diverse Versionen erklärt:

  1. Variante mit Ring: Das ist die Standard-Variante des Effekts und wohl auch die beste. Es werden keinerlei Gimmicks oder Setup benötigt und am Ende kann alles untersucht werden.
  2. Variante ohne Ring: Hierfür wird kein Fingerring benötigt, allerdings muss vom Zauberkünstler wesentlich mehr hinsichtlich der Winkel und seiner Fingerpositionen beachtet werden.
  3. Variante mit Ring und zusätzlichen Gimmicks: Diese Variante ist etwas visueller als die anderen beiden, erfordert jedoch die Verwendung zusätzlicher Hilfsmittel. Im Vergleich zur Basisvariante bietet sie jedoch keinen wesentlichen Vorteil.
On/Off von Nicholas Lawrence (DVD-Rückseite)

On/Off von Nicholas Lawrence (DVD-Rückseite)

Alle Versionen des Effekts benötigen einiges an Übung, um am Ende eine täuschende Illusion zu erzeugen. Auf der DVD werden jedoch alle Techniken ausführlich und aus mehreren Perspektiven erklärt, um die Routine effektiv zu trainieren.

Nicholas Lawrence gibt Ihnen außerdem wertvolle Praxistipps, um den Lernfortschritt zu beschleunigen. Wenn man alle Ratschläge befolgt, ist der Effekt auch sehr winkelsicher – nur von hinten oder unten sollte ihn niemand zu Gesicht bekommen.

Fazit

Nicholas Lawrence ist es mit “On/Off” gelungen, den Finger-Klassiker in die heutige Zeit zu transportieren. Wer sich nicht scheut, die nötige Übung zu investieren, hat hier einen tollen Effekt für nahezu jede Situation.

Author: Tobias Ismaier

Share This Post On