Wanderful von Jay Sankey

Der Zaubertrick namens Wanderful von Jay Sankey ist eine neue Version von “Professor’s Nightmare” – diesmal jedoch für ein Kinderpublikum. Bietet die Routine auch genug Neues? Das beantworten wir im SteMaRo-Produkttest.

Lieferumfang von Wanderful:

Wanderful von Jay Sankey

Wanderful von Jay Sankey

Geliefert wird ein dickes schwarzes Nylonseil, aus dem Sie sich binnen weniger Minuten die drei Seile für den Klassiker herstellen können. Das Seil lässt sich perfekt handhaben und ist auch auf größere Entfernungen gut sichtbar. Kombiniert mit etwas weißem Klebeband bietet es die perfekte Zauberstab-Optik.

Vorführung:

Zum klassischen Professor’s Nightmare liefert Jay Sankey eine tolle Präsentation für junges Publikum sowie ein Finale, bei dem sich die drei Zauberstäbe zu einem sehr langen Zauberstab verbinden.

Die Routine ist simpel und gut, wer den Klassiker kennt erwartet hier keine Überraschungen. Der Wert des Projekts liegt in der Optik der Seile und der Präsentation von Jay Sankey für Kinder. Als Bonus gibt Ihnen Jay Sankey auch noch einen kleinen Theorie-Crashkurs in Kinderzauberei. Dort behandelt er den Umgang mit Kindern und Eltern und gibt Ihnen so wertvolle Tipps im Umgang mit diesem oft schwierigen Thema.

Fazit zu Wanderful von Jay Sankey:

Für Kinderzauberer, die noch nach einem Stand Up Kunststück für ihr Repertoire suchen, ist Wanderful von Jay Sankey durchaus einen Blick wert. Alle anderen werden im Vergleich zum Klassiker nichts großartig neues finden.

Author: Tobias Ismaier

Share This Post On